News

Falck gewinnt Ausschreibung im Ennepe-Ruhr-Kreis

Falck leistet ab dem 1. Januar 2022 weiter Rettungsdienst in Hattingen.

Aug 02, 2021 12:22 Zeit

Falck Deutschland hat sich mit der Falck Notfallrettung und Katastrophenschutz gGmbH erfolgreich an einer Ausschreibung mit Bereichsausnahme in Nordrhein-Westfalen beteiligt. Im Ennepe-Ruhr-Kreis erhielt Falck Deutschland den Zuschlag für das Los 7. Dieses umfasst die Rettungswache in Hattingen, die auch in den letzten Jahren von Falck betrieben wurde. Der Auftrag beginnt am 1. Januar 2022 und läuft drei Jahre.

Qualitätskonzepte im Fokus
Bei der Ausschreibung spielten die abgegebenen Qualitätskonzepte eine besonders wichtige Rolle. „Wir freuen uns sehr, dass wir in dieser Ausschreibung den Träger vor allen Dingen auch mit unserem Qualitätskonzept überzeugen konnten und wir auch in Zukunft in Hattingen tätig sein werden“, kommentiert Geschäftsführer Prof. Dr. Klaus Runggaldier. Und weiter: „Das bedeutet natürlich auch, dass alle Mitarbeiter*innen in Hattingen weiterhin für uns tätig sein können.“

Anpassungen im Auftrag
Der Auftrag umfasst zukünftig ein 12h-Tagdienst-Rettungswagen und ein 12h-Tagdienst-Krankentransportwagen anstatt eines 24h-Rettungswagen. Außerdem werden die Fahrzeuge ab 2022 vom Träger und nicht mehr von Falck selber gestellt.

Rettungsdienst Ambulance